Tagesgeld
» Startseite / Vergleich
» Tagesgeldvergleich
» Rechner Tagesgeldzinsen
» Tagesgeld für Firmen
» Nachrichten Tagesgeld

    Weitere Vergleiche
» Kostenloses Girokonto

    Informationen
» Informationen Tagesgeld
» FAQ
» Währungsrechner
» Seite in Favoriten merken

    Aktuelles zum Thema Tagesgeld

 
» Neuer Tagesgeldzins bei Cortal Consors
» Zinsgarantien beim Tagesgeld
» Immer öfter null Prozent Zinsen für Tagesgeld
 


Tagesgeld Nachrichten

Leitzins wieder auf historischem Tiefstand
veröffentlicht: 8.12.2011

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den » Leitzins heute von 1,25 auf nunmehr 1,00 Prozent gesenkt. Das ist bereits die zweite Anpassung innerhalb kürzester Zeit. Bereits im November hatten die Währungshüter den wichtigsten Zinssatz für Kredite an Geschäftsbanken um 25 Basispunkte von 1,50 auf 1,25 Prozent nach unten korrigiert. Mit 1,00 Prozent ist jetzt wieder der historische Tiefstand erreicht, auf dem der Leitzins zuletzt in der Zeit von Mai 2009 bis April 2011 verharrt hatte. Überraschend kam die Entscheidung der EZB nicht. Führende Analysten hatten schon vor zwei Wochen entsprechende Andeutungen gemacht und zum Teil sogar eine umfassendere Anpassung gefordert.

Mit der Leitzinssenkung hofft die EZB, die Konjunktur wieder ankurbeln zu können. Durch den niedrigen Leitzins, zu dem sich Banken Geld bei der EZB leihen können, werden Kredite günstiger. Das wiederum soll die Investitionsneigung von Unternehmen auf der einen und die Konsumfreude von Verbrauchern auf der anderen Seite anfachen. Das ist aus Sicht der Währungshüter auch dringend nötig. Sie sehen den Euroraum im kommenden Jahr auf eine Stagnation zusteuern. Laut EZB-Präsident Mario Draghi hätten sich die Konjunkturaussichten insbesondere aufgrund der Staatsschuldenkrise spürbar eingetrübt. Nachdem im September noch von einem Plus von 1,3 Prozent in 2012 ausgegangen worden war, rechnet man jetzt mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von nur noch 0,3 Prozent. Sorge, dass der niedrige Leitzins die Inflation anfeuern könnte, hat Draghi nicht. Für das laufende Jahr geht die Notenbank von einer Jahresteuerung von 2,7 Prozent aus. 2012 rechnet sie mit einer Inflationsrate von 2,0 Prozent.


A. Maßmann
 

»
zur nächsten Nachricht
» alle Nachrichten




 

Alle Inhalte des Angebotes Tagegeldkonto und alle anderen Inhalt unterliegen automatisch dem Urheberrecht von Tagesgeld-Uebersicht.de
Ein Kopieren, abschreiben und jegliches Verwenden des Inhalts, auch auszugsweise oder verändert, ist untersagt.
Wir übernehmen keine Gewähr auf Vollständigkeit der abgedruckten Daten. Es gelten in jedem Fall die Bedingungen der jeweiligen Anbieter.

Diese Seite in den Favoriten merken | Tagesgeld | Impressum | Datenschutzerklärung